Skip to main content Skip to page footer

🐾 Vermittlungshilfe Betty 🐾

Die schöne Betty wurde mit ihren 4 Babies auf der Straße gefunden und wie das so ist mit einer ungeraden Anzahl bleibt immer einer übrig. 

Ihre Babys haben ein schönes Zuhause gefunden und nun sucht die liebe Betty noch ihr Zuhause. Sie wird auf ca. 3 Jahre geschätzt.

Betty ist eine ganz liebe Seele, niemals böse oder gar dominant. Betty wurde zwar auf der Straße gefunden, dennoch kann die Maus als reine Wohnungskatze gehalten werden. Bei mir hat sie sich als sehr anpassungsfähig gezeigt. Betty benutzt brav das Katzenklo und hat die Kratzbäume gut angenommen, sie geht nicht an Möbel. Futtern tut sie alles, ist auch hier total unkompliziert. Sie kann als Einzelkatze gehalten werden oder aber auch als Zweitkatze.

Betty kommt gegen Schutzgebühr mit Schutzvertrag und Impfausweis. 

Sie ist 2-fach RCP- und Tollwut geimpft, selbstverständlich kastriert und gechipt und sie ist mehrfach behandelt gegen Ekto- und Endoparasiten. FelV / FIP und Giardien negativ getestet. 

Wer Betty besuchen möchte ist herzlich willkommen in 47665 Sonsbeck 🐾

Pfötchenhilfe-grenzenlos e.V. in Erkrath

Der Verein Pfötchenhilfe grenzenlos e.V. wurde im Jahr 2010 gegründet und ist seit dem 25. Februar 2011 im Vereinsregister des Amtsgerichts Neuss eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Der Verein arbeitet ausschließlich ehrenamtlich mit privaten Pflegestellen. 

Zu unseren Zielen gehört der Schutz von Tieren, die ausgesetzt wurden, die in Gefahr sind, die gequält werden oder krank sind. Wir helfen Tierbesitzern, denen es unmöglich ist, ihr Haustier weiter zu halten oder zu versorgen, indem wir sie im Idealfall bei einer Haus zu Haus Vermittlung unterstützen oder die Tiere, wenn möglich in Pflege nehmen, um ihnen einen Tierheimaufenthalt zu ersparen. In jedem Jahr ziehen wir viele kleine Flaschen-Kinder, von verwilderten oder ausgesetzten und sich selbst überlassenen schwangeren Katzen auf. Unsere Beteiligung an Kastrations- und Fangaktionen hilft die Nachwuchsflut und das Tierelend einzudämmen. 

Tierschutz macht nicht vor Grenzen halt!  

Außerdem vertreten wir den Tierschutzgedanken über die deutschen Grenzen hinaus und möchten auch auf die Tierschutzprobleme innerhalb der Europäischen Union aufmerksam machen. Das Tierelend in den ehemaligen Ostblockländern ist weitestgehend in den Medien präsent, aber dass auch in unseren unmittelbaren Nachbarländern wie Frankreich und Belgien Fund- und Abgabetiere in den städtischen Tierheimen nach einer sehr kurzen Frist, in der die Tiere nicht vermittelt werden konnten, getötet werden, ist den Wenigsten bekannt. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht diese Tiere, die ohne triftigen Grund eingeschläfert werden sollen, freizukaufen und bringen diese nach unseren Möglichkeiten in unsere Pflegestellen unter, um sie aufzupäppeln und anschließend in ein liebevolles Zuhause vermitteln zu können.